Nobbis Blog

I started something i couldn’t finish

Archiv für die Kategorie ‘Politik

Ich muss kotzen

papstbild (16k image)





God save the non-elected

Als wäre die US-Wahl nicht Ärger genug, folgte weiterer. Ausgerechnet am Day After auf queer.de einen wohlwollenden Bericht zum Bush-Fötzelchen Britney Spears zu platzieren, das macht meinem Kollegen Jan Gebauer so schnell keiner nach. Und Düsseldorfs ebenfalls verstandslos wiedergewählter OB Erwin brachte das Kunststück fertig, die beiden Unwahlen des Jahres in Verbindung zu bringen. Auf die Bemerkung des Präsidenten der Handwerkskammer und einstigen CDU-Politikers Wolfgang Schulhoff, Bush habe gegen das „Völkerrecht Krieg geführt“ und sein Volk belogen, sagte Erwin laut RP: „Mit Bush habe ich keine Probleme.“ Das Herausstellen von Werten und klaren Bekenntnissen würde auch der Politik in Deutschland gut tun.
(mehr …)

Rache ist lustig

Sie konnte einem Leid tun, die gute alte Tante BBC. Da kritisierte sie so eifrig wie unaufgeregt die Irak-Politik der Regierung, machte einen nur im Detail ungenauen Bericht über die Entstehung der Kriegslügen – und bekam vom fiesen Hutton-Report die Schuld für alles Miese auf der Welt angelastet. Über diesen Schmach hat sie sich monatelang nichts anmerken lassen. Jetzt hat sich doch noch Rache eingeschlichen ins Beep-Programm, in meine Lieblingsserie Spooks, deren dritte Staffel vor wenigen Tagen begann und bereits jetzt in Tauschbörsen verfügbar ist. In der ganzen Staffel der Serie rund um den Inlandsgeheimdienst MI5 geht es nebenbei um die Abwehr einer Intrige von Downing Street mit Wissen des Premiers, der die beiden Geheimdienste vereinen und unter den direkten Befehl der Regierung stellen will. Hauptintrigant ist der Vorsitzende des Joint Intelligence Committee (JIT), der deutlich an den damaligen JIT-Chef John Scarlett erinnert, der als Dank für übertriebene Dossiers mittlerweile Chef des Auslandsgeheimdienstes MI6 ist. Ihm zur Seite steht ein junger wie schmieriger Mitarbeiter und guter Freund des Premiers, der unschwer als Alastair Campbell zu erkennen ist. Als ob das noch nicht reicht, geht es in der zweiten Folge der neuen Staffel um eine erfunde Massenvernichtungswaffe und einen alten Wissenschaftler, der dem Kampf um den Terrorismus willen geopfert wird. Der Autor der Folge, Howard Brenton, gibt selbst zu, dass David Kelly hier Vorbild war. Das alles ist hochgradig gemein, ein wenig zynisch und vor allem: große Unterhaltung.

Ab sofort boykottiere ich McDonalds

Für das dumme Mitmachen der dummen McPolitik des ganz dummen Herrn Westerwelle. Terminhinweis gefunden auf der Webseite der FDP Köln.

[Kopierter Eintrag aus altem Blog.]

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Politik
  • Karten spielen

    Bei BBC Prime läuft derzeit der Mehrteiler House of Cards über einen Chief Wip, der mit allen schmutzigen Tricks versucht, Premierminister zu werden – und zu bleiben. Was anfangs noch ein harmloses Spielchen und viel Rumtaktiererei ist, endet gar in mehreren Morden. Besonderes Amüsement für deutsche Zuschauer: Schauspieler Ian Richardson sieht ähnlich aus wie Edmund Stoiber, und er spielt seinen Francis Urquhart mit einem verlogenem Konservatismus, mit einer Steifheit und einem vieldeutigem Lächeln, dass der Vergleich reinste Freude ist.

    Apropos politisches Kartenspiel: bei queer.de findet sich ein amüsanter Bericht von Dennis über ein Kartenspiel, dass US-Präsident George W. Bush in verschiedensten Fummeln zeigt. Ganze 52 Motive gibt es zu Bush, das Spiel lässt sich im Internet direkt in den Staaten bestellen und kommt mit etwas Glück noch vor der Wahl von John Kerry in Deutschland an.

    Meet Stefanie Fischer

    fischer (5k image)Auf den Karriere-Seiten der Bundeswehr trifft man zwei Berufsberater, die zu allem eine Antwort wissen. Stefanie Fischer und ihr Kollege Christian Wagner halten, richtig befragt, Folter für gut und Zivis für dumm. Probiert es mal aus. Meine zahlreichen Fragen habe ich als Norbert1976 im Titanic-Forum gepostet, sie sind auch im „Weiter“-Abschnitt dieses Eintrags archiviert.
    (mehr …)

    Zum Verzweifeln

    Erwin muss wegMan muss sich als Düsseldorfer sorgen: Unser Grusel-OB Erwin, dem man vor einem Jahr kaum noch Chancen auf eine zweite Amtszeit eingeräumt hat, könnte doch gewinnen. Was für eine Woche: Erwin feiert den neuesten ausgeglichenen Haushalt (ohne die dafür notwendigen Verkäufe zu erwähnen), schenkt allen Erziehenden eine Familienrabattkarte und kündigt laut taz die nächste Arena an. Und Gudrun Hock? Wird vom Wahlkampfmanager verlassen, steht in Fragen Bilker Bahnhof und U-Bahn-Ausbau gegen ihre eigene Fraktion und bekommt dann vom eigens beauftragten Institut Polis eine repräsentative Befragung vorgelegt, wonach Erwin mit 34 zu 29 Prozent vorne liegt. Der Rest der Leute ist angeblich unentschlossen, aber 80 Prozent der CDU-Sympathisanten und nur 68 Prozent der Restwähler inklusive FDP wollen in jedem Fall wählen gehen. Ein führender Sozialdemokrat laut „RP“: „Es wäre für uns schon ein großer Erfolg, wenn Hock wenigstens in eine Stichwahl käme“. Siegesgewissheit sieht anders aus.

    Zum Ablenken

    Zur Abwechslung noch was positives: Der NME berichtete letzte Woche, bereits zwei Monate vor Veröffentlichung sei das neue Libertines-Album in Tauschbörsen erhältlich.

    [Kopierter Eintrag aus altem Blog.]

    Tratsch im Landtag

    Gestern musste ich gleich zweimal in unseren schönen Landtag, erst zu einer FDP-Pressekonferenz, dann zu einem Empfang des Landtagspräsidenten Ulrich Schmidt (SPD) für alle CSD-Veranstalter in NRW. Meine offiziellen Berichte finden sich anderswo im Netz, hier das Geschehen hinter der Nachricht.
    (mehr …)

  • 0 Kommentare
  • Abgelegt in: Politik, Schwules
  • Nobbis Blog

    Ein schwules Blog aus Düsseldorf über Fernsehen, Musik, Manchester und sonstigen Kram

    Zuletzt kommentiert

    *



    Links



    Archiv


    Wolke

    bbc berlin csd düsseldorf Fernsehen flickr fremdschämen gay gayromeo homophobie humor islamophobie journalismus lsvd Manchester manchester united medien morrissey musik papst pride queer.de rauchen Schwules spooks synchronisation urheberrecht Video youtube zdf