Blogger Antiteilchen beschwert sich, als Nichtraucher bei der Bahn einen Nichtraucherplatz gebucht zu haben und in einem noch völlig nach Nikotin stinkendem Ex-Raucherabteil gelandet zu sein. Beschwerde beim Schaffner sinnlos, schließlich ist es nun ein offizielles Nichtraucherabteil (das allerdings wohl noch längere Zeit nach Rauch stinken wird). Als völlig unnötigerweise vertriebener Kettenraucher hält sich mein Mitleid mit Nichtrauchern freilich in Grenzen: man hätte auch vorher erkennen können, dass es sich bei dem Rauchverbot nicht um einem Beitrag zum Gesundheitsschutz handelte (gerade in ICEs haben die Abtrennung der Bereiche und das Nebeneinander der Raucher und Nichtraucher gut funktioniert), sondern schlicht um einen weiteren Abbau des Service.