– Ich weiß schon, warum ich Weihnachten nicht mag, führt es doch nicht nur zu Kitsch-Musik, Gedränge in Fußgängerzonen und schlechtem Fernsehprogramm, sondern sogar zu ernsten Verwürfnissen.

Ich habe da zwei Freunde, die haben es sich zur Angewohnheit gemacht, kurz vor Weihnachten auf ein paar Bier vorbeizukommen und ein nettes Geschenk dazulassen. 2006 gab es einen Reiseführer zu Madrid, wo wir dann ja auch im Sommer zum Europride waren. Meine Freunde wissen, dass ich Weihnachten hasse, eher praktische Geschenke bevorzuge und in meiner Wohnung nichts kitschiges und erst recht nichts christliches habe. Demnentsprechend war ich überrascht über das neue Geschenk: ein barocker Pädo-Engel mit rätselhaft angeschlossener Badewanne:

Wie also darauf reagieren? Nichtssagende Danksagung ging nicht, dafür kenn ich die beiden zu gut. Mit dem Gedanken, die können das nur als Trash gemeint haben, schickte ich dann eine lustig gemeinte SMS: da hätte ich ja was feines für den Polterabend eines gemeinsamen Freundes. Dann war erst mal Stille Nacht im SMS-Verkehr, und erst viel später erreichte mich eine eher beleidigte Antwort. Die Freunde dachten offenbar, ein doch sehr zu mir passendes Geschenk liebevoll ausgewählt zu haben: für den Kettenraucher einen Weihnachtsaschenbecher. Dumm nur, dass ich auf diese Funktion nicht alleine gekommen bin. Aber auch gut so: die Geschichte selbst war ein schönes Weihnachtsgeschenk.

– Lustig, wenn man auf einer Party plötzlich feststellt, einen Sprachfehler zu haben. Damit meine ich nicht die typische niederrheinische Zischlautschwäche (die Männchen gehen in die Kirsche), die ich mittlerweile im Griff habe. Ich meine auch nicht die ein oder andere rheinische Betonung (und Grammatik), die ich sogar mit Liebe einsetze. Es klingt aber recht uncool, wenn man musik-fachmännisch „New Rave“ meint und andere Leute denken, man sage andauernd „New Wave“. Und wenn man dann meint, beide unterschiedlichen Wörter genau zu betonen und die Leute trotzdem mit ernster Miene behaupen, nur „Wave“ zu verstehen. Ein Sprachfehler nur im Englischen, das hat auch nicht jeder.