Hab mir kürzlich in einem Anfall von Langeweile erneut den Pilotfilm von Twin Peaks angesehen. Nun mus ich wieder alle zwei Staffeln schauen. Nur mal so als Grund, warum ich derzeit wenig poste.

Der andere Grund sind die schwulen Musikvideos auf Queer.de. Hab schon lange nicht mehr so viel Spaß am Programmieren gehabt. Genauer gesagt: beim Auswählen der Archiv-Tracks. Anlässlich der neuen Kölner Szene-Kneipe „Mumu“ habe ich etwa die leider längst vergessene Band KLF rausgekramt. Mama Cass singt „Make your own kind of music“, in Erinnerung an den Coming-out-Film „Beautiful Thing“, dessen zahlreiche Sprüche über die Fettleibigkeit der Sängerin nun nachvollziehbar sind. Und „Ich bin der Stricherjunge“ von Stereo Total kannte ich noch gar nicht. Meiner Meinung nach das schlimmste Video: „Ja, ich will“ von Rosenstolz featuring Hella von Sinnen.

Die Youtube-Api ist übrigens sehr praktisch. Der Service wäre allerdings besser, wenn nicht andauernd Videos gelöscht würden. Oder auf Wunsch von dummen Plattenfirmen plötzlich nicht mehr einzubetten sind, keine Fassung für Handys haben oder auf Nutzung in Amerika beschränkt sind. Erinnert sich noch jemand an die Tage, als das Internet auch als weltweites Netz bezeichnet wurde und für Freiheit stand?