Normalerweise mache ich einen Riesenbogen um Sendungen, die bei DMAX laufen können. Abenteuersport & Co langweilen mich. Auf BBC Three, dem jungen Experimentierkanal der BBC, läuft allerdings derzeit „Last Man Standing„: Die Serie ist eine gelungene Mischung aus dem vielleicht härtesten Wettkampf im Fernsehen und aus good old fashioned Völkerkunde. Sechs Athleten aus Großbritannien und Amerika treten gegeneinander an, und zwar in den Wettkämpfen abgelegener Stämme aus der ganzen Welt.

Trailer Staffel 2:

Die Mischung der Wettkämpfe ist faszinierend: mal wird ein brutaler Kampf mit harten Stöcken auf Körper geführt, mal ein stundenlanges Wettrennen um eine der höchsten Bergspitzen der Welt veranstaltet. Highlights sind aber die multikulturellen Augenblicke: wie etwa Stammesangehörige vor einem Wettkampf Matsch aus einer Pfütze trinken, um zu erbrechen und damit metaphysisch den Körper zu reinigen. Und wie die „weltlichen“ Jungs trotz Finger reinstecken nicht zum Erbrechen kommen, sich darüber totlachen, und ihre Gegenüber darüber zunehmend sauer werden.

Bei Youtube gibt es sonst leider nur von BBC Worldwide genehmigte Mini-Clips, mit einem anderen Sprecher als in der Originalfassung und ohne Erlaubnis zum Einbetten in fremde Seiten, und Clips von BBC Three, die man in Deutschland nicht aufrufen kann. Seufz. Bei btjunkie und ähnlichen Seiten findet man aber ganze Folgen. Das gleiche gilt übrigens für die hervorragende Doku-Serie „Tribe“ (BBC Two), in der der Ex-Marinesoldat Bruce Parry die entlegensten Stämme der Welt besucht.

US-Trailer Staffel 1 (Discovery):